YADEGAR ASISI PANORAMA
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey TripAdvisor Icon

Veranstaltungstipp: Berliner Pride Week 2019

July 23, 2019

 

 

Die Berliner Pride Week , die 2018 mit über 200 Veranstaltungen in der gesamten Stadt ihre Premiere feierte, hat auch dieses Jahr wieder ein bunt gemischtes Programm zu bieten. Zu den vielen verschiedenen Veranstaltungen gehören u.a. Gay-Pride-Paraden, Sport- und kulturelle Veranstaltungen, Filmfestivals und als Highlight der Christopher Street Day mit der offiziellen Closing Party am 27. Juli 2019.


Der Beginn der Lesben- und Schwulenbewegung liegt nun schon 50 Jahre zurück. Damals war Homosexualität in den USA noch verboten. Man traf sich in Schwulenkneipen und musste Angst haben entdeckt zu werden, um nicht Opfer öffentlicher Diskriminierung zu werden oder der Macht- und Gewaltausübung der Polizei ausgesetzt zu sein. Es herrschte ein fragwürdiges Bekleidungsgesetz, welches besagte, dass jede Person mindestens 3 Kleidungsstücke tragen muss, die eindeutig ihrem Geschlecht zuzuordnen waren. Wer gegen das Bekleidungsgesetz verstoß, könnte jederzeit verhaftet werden.


Der erste Schritt der „Schwulenemanzipation“ unter den Augen internationaler Aufmerksamkeit, eröffnete sich in der Nacht zum 28. Juni 1969 in der Schwulenbar Stonewall Inn in der New Yorker Christopher Street. Routinemäßige Razzien mit gewalttätigen Übergriffen gegen Homosexuelle waren keine Seltenheit, aber diesmal wehrten sie sich die Schwulen, Lesben, Transgender und Drag Queens und das Besondere an dieser Nacht war, dass sie nicht allein gegen die Beamten kämpften. Zum ersten Mal kämpften verschiedene Minderheiten und Ausgestoßene Seite an Seite gegen die Polizei. Schwarze, Latinos, Transvestiten und Obdachlose, die in dem Viertel lebten und normalerweise keinen Zugang ins Stonewall Inn hatten, bewarfen die Beamten mit Müll, Steinen, Flaschen und Münzen (um die Bestechlichkeit der Beamten zu demonstrieren). Mit einem Mal wendete sich das Blatt und die Jäger wurden zu Gejagten, die sich nun schutzsuchend in der Bar verbarrikadieren mussten, bis die eingeforderte Verstärkung eintraf. Die Ausschreitungen sollen mehrere Tage gedauert haben. Ein Jahr später fanden die ersten Protestaktionen in Gedenken an die Unruhen in New York und anderen US-amerikanischen Städten statt.

 
Die auf der gesamten Welt stattfindenden Gay-Pride-Veranstaltungen stehen dafür, dass sich alle Menschen, egal welcher Sexualität oder welchem Geschlecht sie angehören, gleichberechtigt sind und selbstbewusst dazu stehen können.


Das umfangreiche Programm zur Berlin Pride Week 2019 findet ihr unter folgendem Link: https://www.pridefestival.de/events/



Christopher Street Day Parade

 

 

 

 

 

Der krönende Abschluss der Berliner Pride Week soll die 41. Christopher Street Day Parade mit anschließender Party am 27. Juli 2019 sein. Das diesjährigen Plakat mit dem Motto: „50 Jahre Stonewall – Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme“ zeigt fünf ausgewählte Persönlichkeiten, die stellvertretend für alle Aktivist*innen stehen, die mit ihrem Mut, ihren Aktionen und ihrem Kampf um Selbstbestimmung, das Leben aller LSBTIQ*-Menschen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und queerer Menschen) nachhaltig geprägt haben.

 

 

Straßenumzug

Termin:

27. Juli 2019

 

Ablaufplan:

12:00 Uhr Kurfürstendamm (Höhe Joachimsthaler Straße) Eröffnungszeremonie

12:30 Uhr Start der Demonstration

Umzug durch Schöneberg und Tiergarten, vorbei an der Siegessäule

16:00 – 19:00 Uhr Eintreffen am Brandenburger Tor

Bis 24:00 Uhr Abschlusskundgebung mit Bühnenprogramm am Brandenburger Tor

 

Der Demonstrationszug ist in zwei Blöcke geteilt. Im ersten Block sind die Fußgruppen und leiseren Fahrzeuge untergebracht und im zweiten Block wird es mit den großen Trucks mit den fetten Bässen richtig laut. Wie auch in den letzten Jahren werden etwa eine halbe Millionen Menschen zum Umzug erwartet.

 

 

 

 

 

Quellen:

Bild 1: Pride Week Berlin 2019 www.pridefestival.de

Bild 2: csd-berlin.de

https://csd-berlin.de/csd-berlin-2019/motto/

https://www.morgenpost.de/kultur/article226311891/50-Jahre-Stonewall-Wie-ein-Tag-die-Welt-veraenderte.html

https://www.queer.de/detail.php?article_id=33947

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Schlagwörter
Letzte Einträge
Please reload