YADEGAR ASISI PANORAMA
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey TripAdvisor Icon

Der Mauer auf der Spur

February 11, 2019

 

 

Ein Besuch in der Hauptstadt wird meist mit einem Besuch der Mauer bzw. was von der Mauer noch übrig ist, kombiniert. Aber nicht nur Touristen, sondern auch alteingesessene Berliner begeben sich immer wieder auf die Spuren der Mauer, die einst Berlin in Ost und West teilte und heute zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. 

 

Dieses Stück Geschichte zu entdecken ist auf viele Wege möglich: Entweder man erkundet zum Beispiel den seit 2006 erschlossen Berliner Mauerweg auf eigene Faust zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder bucht eine von vielen angebotenen Touren, mit denen ihr zu den Highlights der Mauergeschichte geführt werdet. 

 

Der Berliner Mauerweg führt rund 160 Kilometer (davon 45 Kilometer am Berliner Stadtrand und quer durch die Stadt sowie 115 Kilometer auf angrenzendem Brandenburger Gebiet) rings um das alte West-Berlin herum und verläuft zumeist auf den Zollwegen im Westen sowie den Kolonnenwegen, die die DDR-Grenztruppen einst für ihre Kontrollfahrten nutzten. Der komplette Weg ist in 14 Einzelstrecken gegliedert. Diese haben eine Länge von sieben bis 12 Kilometer. An 29 Standorten wird mit Kurzbiografien an Gedenktafeln an die Toten der Berliner Mauer erinnert.  Übersichtspläne, die entlang der Strecke aufgestellt sind helfen bei der Orientierung und Informationsstellen mit mehrsprachigen Informationen über die Teilung Deutschlands, den Bau und den Fall der Berliner Mauer. An Standorten, an denen sich bestimmte Dinge zugetragen haben, weisen Texte und Fotografien darauf hin. Das Besondere an dieser Runde ist, dass die einzelnen Streckenabschnitte sehr unterschiedlich sind. Zum einen trifft man auf historisch interessante Abschnitte, bei denen man noch Mauerreste findet oder die die politische Situation sowie den Alltag in der geteilten Stadt in Erinnerung bringen. Zum anderen ist man inmitten der wunderschönen Natur und läuft über weitläufige Felder und Wiesen, an Wäldern, Flüssen und Seen entlang, die im Kontrast zur historisch und modernen Architektur Berlins mit seinen Kanälen und Parks stehen. Anfang und Endpunkte aller Etappen kann man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos erreichen. 

 

Hier eine Auswahl an Touren, die sich mit der Mauerthematik befassen. 

 

1) Berlin on Bike 

Während der „Mauer Radtour“ wird auf 15 Kilometern zwischen dem Ort des Mauerfalls an der Bornholmer Straße und dem Regierungsviertel den noch sichtbaren und unsichtbaren Spuren der Mauer gefolgt. Die Tour führt zu den ehemaligen Grenzübergängen, lässt euch den Mauerpark erkunden und an der Gedenkstätte an der Bernauer Straße, den einzigen noch intakten Mauerabschnitt inklusive Wachturm in Augenschein nehmen. Möglich ist auch die Kombination der Fahrradtour mit einem Besuch des Panoramas am Checkpoint Charlie. Hier erhaltet ihr eine einzigartige Perspektive auf das Alltagsleben der Menschen in den 1980er Jahren westseits der Mauer. Die vermittelten Informationen und die Erkundung des heutigen Berlins sowie die Zeitreise in die 1980er Jahre durch den Panoramabesuch, verschaffen einen intensivierten Einblick in die Berliner Geschichte und das Lebensgefühl zur Zeit der Mauer. 

 

Tour:

• Mauer Radtour

• Kombiangebot asisi Panorama Berlin + Berlin on Bike (gilt nur für Schulklassen)

 

Termine:

• Täglich 10:00 Uhr und zusätzlich Mo, Mi und Sa um 15:00 Uhr

• Termine für das Kombiangebot bei Berlin on Bike erfragen und buchen.

 

Preise:

inklusive Mietfahrrad: Normal: 24€, Ermäßigt: 20€, Welcome Card: 18€

Kombiangebot: 

• Schulklassen: 23 Euro (inkl. Fahrrad und Eintrittsticket)

• Erwachsene: 30 Euro (inkl. Fahrrad und Eintrittsticket)

 

Weitere Informationen zum Angebot finden Sie unter:

berlinonbike.de

 

 

2) Berliner Mauer: Rundgang mit Kunsthistoriker als Reiseleiter

Während dem 3-stündigen Rundgang folgt ihr der Route der Mauer durch das Stadtzentrum und werdet von einem professionellen Kunsthistoriker begleitet. Dieser erzählt alles Wichtige über den Bau und die Erweiterung der Berliner Mauer, ihr erhaltet einen Einblick in das Leben hinter dem Eisernen Vorhang, der Fall der Mauer in 1989 wird thematisiert und wie die Berliner Mauer die Identität des Berlins von heute geprägt hat. Der Rundgang beinhaltet ergreifende Gedenkstätten, Kunstwerke, Ausstellungen und gut erhaltene Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den „Geisterbahnhof“ am S-Bahnhof Nordbahnhof.

 

Tour: 

• 3-stündiger Rundgang mit einem professionellen Kunsthistoriker als Fremdenführer

 

Termine:

• 10:00 Uhr

• Start und Ende an der Gedenkstätte Berliner Mauer, Besucherzentrum

• Termine müssen vorab gebucht werden

 

Preise:

• Ab 87€ pro Person

• Teilnehmerzahl: mindestens 2, maximal 6 Personen

 

Weitere Informationen zum Angebot finden Sie unter:

viator.com 

 

 

3) 30 Jahre Mauerfall: Das geteilte Berlin und die Maueropfer

Zusammen mit einem Zeitzeugen begeben Sie sich auf eine 2 ½ stündige Führung an den Straßen und an der Mauer vorbei, die einst die Stadt teilte. Die Tour beginnt am Brandenburger Tor als Symbol für Teilung und Wiedervereinigung. Weiter geht es über die einstige „Geisterstrecke“ zur Friedrichstraße mit dem „Tränenpalast“ – einstiger legendärer Grenzübergang. Anschließend zu einem früheren „Geisterbahnhof“, dann zur Bernauer Gedenkstätte mit Teilen der original Mauer. An der Kapelle der Versöhnung, die genau an dem Ort errichtet wurde, an dem die Versöhnungskirche bis zur Sprengung 1985 stand wird mit einer Kurzbiografie an eines der Maueropfer erinnert. Die Tour endet im Dokumentationscenter mit Film-, Presse- und Fotomaterial.

 

Tour:

• 2 ½ stündige Tour von einem Zeitzeugen geführt

• Treffpunkt: Brandenburger Tor – vor der Tourist Info mit Buchungsbestätigung

 

Termine:

• Mi – Sa 10:30 Uhr

 

Preise:

• 1-14 Personen je 12€

• 15-30 Personen je 10€

• 8€ für Kinder von 10 – 15 Jahren

• Kinder unter 10 Jahren frei 

 

Weitere Informationen zum Angebot finden Sie unter:

berlin.de 

 

 

4) Velotaxi Kombitour „Das geteilte Berlin“

Erlebt die deutsch-deutsche Geschichte hautnah. Die 1-stündige Velotaxi-Mauertour bringt euch zu bedeutenden Orten der Teilung und Wiedervereinigung. Anschließend besucht ihr das 15 Meter hohe und 60 Meter umfassende Panorama DIE MAUER und entdeckt den Alltag an der Berliner Mauer an einem fiktiven Herbsttag in den 1980er Jahren.

 

Tour:

• 1 Stunde Velotaxi-Tour plus Besuch des asisi Mauer Panoramas

 

Termine: 

• Diese Tour wird vorab online gebucht. Ausschließlich über Velotaxi: www.velotaxi.de

 

Preise:

• 65€ pro Velotaxi für maximal 2 Personen inklusive Eintritt in das asisi Panorama Berlin

 

Weitere Informationen auch unter:

die-mauer.de

 

 

Als zusätzlicher Tipp für diejenigen, die allein oder in der Gruppe, zu Fuß, per Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind:

 

• App „Die Berliner Mauer“. Reise zu den Resten der Berliner Mauer.

(Kostenlose App für das iPhone und Android-Smartphones)

 

Zum 50. Jahrestag des Mauerbaus veröffentlichte die Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung und Deutschlandradio ein Routing-Programm, mit dem Berliner und Touristen die Reste der ehemaligen Grenzanlage erkunden können, die bis heute erhalten geblieben sind.

Weitere Informationen auch unter: http://www.bpb.de/presse/49742/wo-stand-die-berliner-mauer  

 

Das Radler Handbuch „Berliner Mauer-Radweg“ von Michael Cramer.

esterbauer.com 

 

 

Quelle Foto: Berlin on Bike

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Schlagwörter
Letzte Einträge
Please reload