YADEGAR ASISI PANORAMA
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey TripAdvisor Icon

Astronomisches Spektakel: Supermond trifft auf Blutmond

January 18, 2019

 

Am 21. Januar 2019 gibt es eine totale Mondfinsternis, welche dieses Mal besonders spektakulär ist: Sie fällt nämlich mit dem Supervollmond zusammen, bei der der Mond besonders groß und blutrot (Blutmond) erscheinen wird.

Besonders fotogen erscheint der Supermond direkt nach dem Mondaufgang und kurz vor dem Monduntergang, wenn er knapp über dem Horizont steht.

Wer das Spektakel bewundern möchte, muss aber früh aufstehen, denn das Aufeinandertreffen findet in den frühen Morgenstunden zwischen 03:35 und 08:49 Uhr statt. Mit etwas Glück – klarem Himmel, keine Wolken, gute Sicht – kann man das Phänomen auch in Berlin sehen. Also unbedingt ein gutes Plätzchen in den Morgenstunden suchen!

Aber was genau verbirgt sich hinter den Begriffen Supermond und Blutmond?

 

Supermond:
In der Astronomie ist der Supermond kein anerkannter Begriff, weil es sich hierbei tatsächlich um eine optische Täuschung handelt. Wenn der Mond der Erde besonders nah kommt, erscheint er naturgemäß schon größer als gewöhnlich. Fällt dieser Zeitpunkt dann noch in die Vollmondphase zusammen, spricht man vom „Supermond“.

Blutmond:

Eine Konstellation, bei der sich die Erde bei einer totalen Erdschattenfinsternis zwischen Mond und Sonne schiebt und der Mond rötlich schimmert, weil das Sonnenlicht durch die Erdatmosphäre gebrochen wird und uns vor allem rotes Licht des Himmelskörpers erreicht.

Kleiner Tipp:
Die Archenhold- und die Wilhelm-Förster-Sternenwarte haben am 21. Januar ab 4 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei. Weitere Informationen unter: planetarium.berlin

 

Quelle Foto: Finsternisse-Astronomie.info

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Schlagwörter
Letzte Einträge
Please reload

Please reload

Archiv